Salzburger Adventsingen

Im Großen Festspielhaus zu Salzburg

Was ist das Geheimnis?

Im innersten Kern des Salzburger Adventsingens lebt die immerwährende Sehnsucht nach Eintracht und Frieden. Auch wenn die Anfänge von 1946 weit zurückliegen, hat man diese Gründungsintention bis heute nicht aus den Augen verloren. Die religiöse Botschaft, gefühlvoll verwoben mit volkskulturellen Elementen und gegenwärtigen Denkansätzen lässt immer noch eine ganz besondere Atmosphäre von Faszination und Rückbesinnung entstehen, die man so nur beim Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus erleben kann. Wer sein Herz dem Geschehen öffnet, wird ein berührendes Erlebnis erfahren, wird herzerfrischend über den kindlichen Charme der Hirtenkinder lachen oder auch Tränen der Freude beim Andachtsjodler vergießen können.

Ein intimer, fast familiärer Rahmen

Obwohl seit 1946 rund 1,8 Millionen begeisterte Gäste dieses weltberühmte Salzburger Advent Festival besuchten und jährlich rund 36.000 Besucher aus mittlerweile 38 Ländern aller Welt dazukommen, strahlt diese Kulturveranstaltung im Großen Festspielhaus in ihrer vornehmen Zurückhaltung eine besondere Intimität aus. „Wer einmal kommt, kommt immer wieder“, sagen zahlreiche Stammbesucher, von denen viele auch Mitglied bei den „Freunden des Salzburger Adventsingens“ sind. Wenn sich am Ende einer Aufführung über zweitausend Gäste von ihren Sitzen erheben und gemeinsam mit rund einhundertfünfzig Mitwirkenden den Andachtsjodler singen, wird spürbar, wie viel Energie durch eine so große Gemeinschaft entstehen kann.

Rückblicke, Eindrücke & Wissenswertes

Die Hirtenkinder vom Salzburger Adventsingen

Die Hirtenkinder vom Salzburger Adventsingen

Bereits seit 16 Jahren finden sich die Hirtenkinder vom Salzburger Adventsingen zu gemeinsamen Alm-Tagen am gemütlichen Soder-Kaser der Familie Dürnberger auf der Loferer-Alm ein, um ihr neues Spiel für die Aufführungen im Großen Festspielhaus einzustudieren. Dabei werden den 19 quirligen Dirndln und Buam aus Salzburg und Bayern von Caroline Richards (Regie), Markus Helminger, Simon Hait...

mehr erfahren

Salzburger Adventsingen

Die Hirtenkinder des Salzburger Adventsingens #3: „Ich heiße Michaela Vitzthum und bin die einzige Pinzgauerin bei den Hiatabuam und Hiatamadln. Simon Haitzmann hat mich gefragt, ob ich dabei sein möchte. Beim Casting war ich bei den Besten! Ich habe ein gutes Gefühl und freue mich auf das Publikum im Großen Festspielhaus. Lampenfieber habe ich jetzt noch keines. Auf der Loferer Alm bei...

mehr erfahren

Impressionen

Salzburger Adventsingen erleben

Zeitraum der Veranstaltung:
01.12.2017 - 17.12.2017

Aufführungsbeginn:
Freitag 19:30 Uhr
Samstag und Sonntag 14:00 und 17:00 Uhr

Dauer der Veranstaltung:
ca. 2 Stunden, keine Pause

Das Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus ist die Keimzelle und das große Vorbild zahlreicher „Adventsingen“ im gesamten deutschsprachigen Raum. Rund 1,7 Millionen Besucher haben diese einzigartige Veranstaltung im Salzburger Advent bereits besucht.

- Hans Köhl

So finden Sie uns

Ticketservice Salzburger Adventsingen
Salzburger Heimatwerk - Neue Residenz
A-5010 Salzburg, Residenzplatz 9

+43 (0)662 843 182
sbg.adventsingen@heimatwerk.at

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 09:00 bis 13:00 Uhr

Routen planen:

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.