Salzburger Adventsingen 2018 - „Stille Nacht“

Im Großen Festspielhaus zu Salzburg

Vor 200 Jahren war die Bevölkerung um Salzburg von Leid, Armut und Hoffnungslosigkeit geprägt. Ein fürchterlicher Krieg ging langsam seinem Ende entgegen. Salzburg verlor als geistliches und weltliches Fürsterzbistum seine Selbständigkeit und versank in Bedeutungslosigkeit. Der Rupertiwinkel kam zu Bayern, der Rest wurde den Habsburgern zugesprochen. Oberndorf, der Geburtsort von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ wurde von seiner Stadt Laufen durch die neue Landesgrenze abgetrennt. Zu allem Unglück stürzte die einzige Verbindungsbrücke über die Salzach auch noch ein. In diesem großen Elend erlebt ein Häuflein von Oberndorfer Schöffleuten mit ihren Familien in der bitteren Kälte des Advent 1818 zwei wundersame Ereignisse, über die noch lange gesprochen werden wird…

Bei diesem Salzburger Adventsingen werden die adventlichen Begebenheiten um Maria und Josef von der Verkündigung des Engels an Maria, von ihrem Besuch bei Elisabeth, vom beschwerlichen Weg nach Bethlehem bis hin zur erlösenden Hilfe der Hirten einfühlsam in einen soziokulturellen Kontext von Oberndorf im Jahr 1818 gestellt. Denn ausgerechnet am Heiligen Abend scheint ein fürchterliches Unglück über die Leute hereinzubrechen, dass jedoch wie durch ein Wunder abgewendet werden kann. Ein Licht der Freude erstrahlt über der Finsternis ihres Daseins. Am Weg zur Christmette vernehmen sie aus der Nikolauskirche eine wunderbare, noch nie gehörte, zarte Melodie: Stille Nacht! Heilige Nacht! 

Mit diesem Salzburger Adventsingen möchten wir Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber eine dankbare Reverenz erweisen. Ihr Friedenslied ist ein Geschenk für die ganze Welt. Stille Nacht! Heilige Nacht! – dieses schlichte Salzburger Weihnachtslied berührt mit seiner tröstlichen Botschaft über Grenzen und Zeiten hinweg Millionen von Menschen. Es wird in mehr als 300 Sprachen gesungen und gibt Zeugnis von der großen Sehnsucht nach Liebe und Frieden aller Menschen, die guten Willens sind. Mit über 150 Mitwirkenden, mit vertrauten Liedern und Weisen von Sängern und Musikanten, mit der herzerfrischenden Unbekümmertheit unserer Salzburger Hirtenkinder wird ein Adventsingen erlebbar, das eindrucksvoll an die Entstehungszeit dieses weltberühmten Liedes erinnert.   

Hans Köhl, Gesamtleitung

Aufführungstermine 2018!

Erstes Adventwochenende

Fr   30.11.2018   19.30 Uhr     Premiere
Sa  1.12.2018     14.00 Uhr     Vorstellung
Sa  1.12.2018     17.00 Uhr     Vorstellung
So  2.12.2018     14.00 Uhr     Vorstellung
So  2.12.2018     17.00 Uhr     Vorstellung

Zweites Adventwochenende

Fr   7.12.2018   19.30 Uhr   Vorstellung
Sa  8.12.2018   14.00 Uhr   Vorstellung
Sa  8.12.2018   17.00 Uhr   Vorstellung
So  9.12.2018   14.00 Uhr   Vorstellung
So  9.12.2018   17.00 Uhr   Vorstellung

Drittes Adventwochenende

Fr   14.12.2018    19.30 Uhr     Vorstellung
Sa  15.12.2018    14.00 Uhr     Vorstellung
Sa  15.12.2018    17.00 Uhr     Vorstellung
So  16.12.2018    14.00 Uhr     Vorstellung
So  16.12.2018    17.00 Uhr     Vorstellung

So finden Sie uns

Ticketservice Salzburger Adventsingen
Salzburger Heimatwerk - Neue Residenz
A-5010 Salzburg, Residenzplatz 9

+43 (0)662 843 182
sbg.adventsingen@heimatwerk.at

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9.00 bis 14.00 Uhr

Routen planen:

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.