Verwandte von „Stille Nacht“ - Komponisten F.X. Gruber beim Salzburger Adventsingen geehrt

Seit 25 Jahren ist Ulla Gärtner - eine Nachfahrin von Franz Xaver Gruber - Mitglied bei den Freunden des Salzburger Adventsingens. Für ihre Treue wurde ihr nun das silberne Ehrenzeichen verliehen.

Helmut Mödlhammer und Hans Köhl gratulieren Ulla Gärtner, der langjährigen Freundin des Salzburger Adventsingens und Verwandten von F.X. Gruber zur Auszeichnung

Ulla Gärtner aus Bruchsal (BRD, Landkreis Karlsruhe) ist eine Nachfahrin aus der Familie des „Stille Nacht“ – Komponisten F.X. Grubers bzw. konkret dessen Bruders Lorenz Gruber, der als Kaiserlich-Österreichischer Sappeur bei der Besatzungsarmee in Philippsburg stationiert war. Lorenz ehelichte dort die Elisabeth, geb. Deiling. 1800 wurde Tochter Barbara geboren und in der Bruchsaler Pauluskirche getauft. Nach einer militärischen Niederlage wurde die Besatzung und somit auch F.X. Grubers Bruder Lorenz nach Böhmen deportiert. Auf dem mühevollen Marsch dorthin verstarb Grubers Frau Elisabeth und er selbst alsbald auch in Prag. Das Waisenkind Barbara Gruber fand auf abenteuerliche Weise den Weg zurück in ihren Geburtsort Bruchsal, wo sie 1830 einen Fuhrunternehmer heiratete. Eine Nachfahrin davon ist Ulla Gärtner, die seit 25 Jahren Mitglied bei den Freunden des Salzburger Adventsingens ist. Für ihre Treue wurde sie mit dem silbernen Ehrenzeichen bedankt.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.